Sprache: English Deutsch
Ruhmeshalle
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    Soest
    Beiträge
    79

    Standard Mein erste Gang Bang

    Eigentlich wollten mein Mann und ich einen gemütlichen Freitagabend verbringen. Wir hatten es uns gerade etwas bequem gemacht, als das Telefon schellte. Kurt war an der anderen Seite der Leitung.
    Kurt ist ein guter Bekannter von uns, der einen Partyclub besitzt, in dem wir hin und wieder auch unseren Spaß hatten.
    Kurt war aufgeregt, er hatte für den Abend eine Gang Bang Veranstaltung geplant, und die Dame des Abends hatte kurzfristig abgesagt. So fragte er mich, ob ich ihm nicht helfen könne. Ich hatte sowas noch nie gemacht, wusste aber worum es ging. Trotzdem zögerte ich, ihm zuzusagen. Aber er ließ nicht locker, bettelte weiter, so dass ich mit gemischten Gefühlen doch zusagte. Mein Männe meinte nur: Ne geile Vorstellung, aber weißt du wirklich, worauf du dich da einlässt?
    Ein wenig mulmig war mir schon, aber da musste ich jetzt durch.
    Runter von der Couch, schnell geduscht, ein paar sexy Sachen zum anziehen eingepackt, und schon saßen wir im Auto und los gings.
    Nach ca. 30 Min. fahrt erreichten wir Kurts Club, und er empfing uns an der Tür mit den Worten:
    Gut dass ihr da seit, die ersten Beiden sind schon da und sitzen an der Bar. Also nicht groß umgezogen, sondern nur ausgezogen, Heels an, und ab an die Bar. Die Beiden bekamen große Augen, als ich nackt in die Bar kam, und sie mit einem Küsschen begrüßte. Ich stellte mich zwischen die Beiden und es gab etwas Smalltalk. Währenddessen war mein Männe hinter die Bar gegangen, und versorgte uns mit Getränken. Innerhalb der nächsten 15 Min. schellte es noch einige male, so dass ich auf einmal von 8 Herren umringt war. Die ersten Hände verirrten sich auf meinen Po, streichelten meine Oberschenkel und griffen mir vorsichtig an die Brust. Zu meinem Erstaunen fing ich an die Situation zu genießen. Ich war der Mittelpunkt ihrer Geilheit und auch zwischen meinen Oberschenkeln machte sich ein warmes, feuchtes Gefühl breit.
    Eine erste Hand glitt zwischen meine Pobacken und ein vorwitziger Finger begann meine Muschie zu streicheln. Mir entrang sich ein leises Stöhnen und auch meine Hände gingen auf Wanderschaft.
    Da die Herren nur Handtücher trugen hatte ich schnell gefunden was ich suchte, und hatte zwei pralle Lanzen in der Hand. Ich begann sie vorsichtig zu wichsen und hatte das Gefühl, die würden noch härter und grösser.
    Das wollte ich doch genauer sehen. Also weg mit den Handtüchern und nach vorne gebeugt.
    Da hatte ich sie vor mir. Prall und fest. Doch bevor ich den Ersten in den Mund nehmen konnte, spürte ich wie etwas hartes sich zwischen meine nassen Schamlippen zwängte. Ein kurzer Kontrollgriff, ein Kondom war übergezogen. So dass ich ihn beruhigt eindringen lassen konnte.
    Während ich begann die beiden Lanzen mit Mund und Händen zu verwöhnen, wurde ich von Hinten erst zärtlich dann immer fester gestoßen. Überall auf meinem Körper spürte ich Hände. An den Brüsten, am Bauch, Po und Rücken.
    Ich schaute mich kurz um und sah pralle Lanzen die fleißig gewichst wurden. Bei diesem Anblick begann ich auszulaufen. Es war mir gar nicht mehr bewusst, das ich alleine das Ziel dieser 8 Phallen war. Und ich ihnen Spaß und Erleichterung bringen sollte. Ich war einfach nur heiß. Und als ein erster Spermastrahl meine leicht baumelnden Brüste und meinen Rücken traf, vergaß ich alles um mich herum und genoss nur noch. Ich blies und wichste jeden Schwanz der mir hingehalten wurde. Immer mehr Sperma traf mich. Und obwohl ich Sperma im Gesicht gar nicht mag, interessierte es mich nicht, dass auch mein Gesicht als Zielscheibe benutzt wurde. Meine Knie wurde weich und mein Stöhnen immer lauter. Ich ließ mich auf den Boden sinken, steckte drei Finger in meine Muschie und verschaffte mir Erleichterung, während mich immer noch Spermaschübe auf dem ganzen Körper trafen.
    Nach ca. 30 Minuten war die erste Runder vorbei, und mit wackeligen Knien ging ich unter die Dusche. Nicht ohne vorher einen Blick in den Spiegel geworfen zu haben. Mein ganzer Körper glühte und war über und über mit Sperma besudelt. Gesicht, Haare Brüste und Möse hatten das meiste abbekommen, aber ich fühlte mich auf angenehme Weise benutzt und sehr wohl.
    Nach der Dusche zog ich mich erst gar nicht an, denn bei den geilen Herren wäre ich ja wohl sofort wieder ausgezogen worden.
    Ich setzte mich an die Bar, trank ein Glas Sekt und begann mich mit den anwesenden zu unterhalten.
    Ich sagte ihnen dass es ein toller Auftakt war, aber ich die nächste Runde doch lieber auf der großen Matte machen wollte.
    Fortsetzung erwünscht?
    Lieben und lieben lassen.

  2. #TIPP
    Empfehlung Unsere Empfehlung für die Community
     
  3. #2
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.388
    Zitat Zitat von chantalle6 Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollten mein Mann und ich einen gemütlichen Freitagabend verbringen. Wir hatten es uns gerade etwas bequem gemacht, als das Telefon schellte. Kurt war an der anderen Seite der Leitung.
    Kurt ist ein guter Bekannter von uns, der einen Partyclub besitzt, in dem wir hin und wieder auch unseren Spaß hatten.
    Kurt war aufgeregt, er hatte für den Abend eine Gang Bang Veranstaltung geplant, und die Dame des Abends hatte kurzfristig abgesagt. So fragte er mich, ob ich ihm nicht helfen könne. Ich hatte sowas noch nie gemacht, wusste aber worum es ging. Trotzdem zögerte ich, ihm zuzusagen. Aber er ließ nicht locker, bettelte weiter, so dass ich mit gemischten Gefühlen doch zusagte. Mein Männe meinte nur: Ne geile Vorstellung, aber weißt du wirklich, worauf du dich da einlässt?
    Ein wenig mulmig war mir schon, aber da musste ich jetzt durch.
    Runter von der Couch, schnell geduscht, ein paar sexy Sachen zum anziehen eingepackt, und schon saßen wir im Auto und los gings.
    Nach ca. 30 Min. fahrt erreichten wir Kurts Club, und er empfing uns an der Tür mit den Worten:
    Gut dass ihr da seit, die ersten Beiden sind schon da und sitzen an der Bar. Also nicht groß umgezogen, sondern nur ausgezogen, Heels an, und ab an die Bar. Die Beiden bekamen große Augen, als ich nackt in die Bar kam, und sie mit einem Küsschen begrüßte. Ich stellte mich zwischen die Beiden und es gab etwas Smalltalk. Währenddessen war mein Männe hinter die Bar gegangen, und versorgte uns mit Getränken. Innerhalb der nächsten 15 Min. schellte es noch einige male, so dass ich auf einmal von 8 Herren umringt war. Die ersten Hände verirrten sich auf meinen Po, streichelten meine Oberschenkel und griffen mir vorsichtig an die Brust. Zu meinem Erstaunen fing ich an die Situation zu genießen. Ich war der Mittelpunkt ihrer Geilheit und auch zwischen meinen Oberschenkeln machte sich ein warmes, feuchtes Gefühl breit.
    Eine erste Hand glitt zwischen meine Pobacken und ein vorwitziger Finger begann meine Muschie zu streicheln. Mir entrang sich ein leises Stöhnen und auch meine Hände gingen auf Wanderschaft.
    Da die Herren nur Handtücher trugen hatte ich schnell gefunden was ich suchte, und hatte zwei pralle Lanzen in der Hand. Ich begann sie vorsichtig zu wichsen und hatte das Gefühl, die würden noch härter und grösser.
    Das wollte ich doch genauer sehen. Also weg mit den Handtüchern und nach vorne gebeugt.
    Da hatte ich sie vor mir. Prall und fest. Doch bevor ich den Ersten in den Mund nehmen konnte, spürte ich wie etwas hartes sich zwischen meine nassen Schamlippen zwängte. Ein kurzer Kontrollgriff, ein Kondom war übergezogen. So dass ich ihn beruhigt eindringen lassen konnte.
    Während ich begann die beiden Lanzen mit Mund und Händen zu verwöhnen, wurde ich von Hinten erst zärtlich dann immer fester gestoßen. Überall auf meinem Körper spürte ich Hände. An den Brüsten, am Bauch, Po und Rücken.
    Ich schaute mich kurz um und sah pralle Lanzen die fleißig gewichst wurden. Bei diesem Anblick begann ich auszulaufen. Es war mir gar nicht mehr bewusst, das ich alleine das Ziel dieser 8 Phallen war. Und ich ihnen Spaß und Erleichterung bringen sollte. Ich war einfach nur heiß. Und als ein erster Spermastrahl meine leicht baumelnden Brüste und meinen Rücken traf, vergaß ich alles um mich herum und genoss nur noch. Ich blies und wichste jeden Schwanz der mir hingehalten wurde. Immer mehr Sperma traf mich. Und obwohl ich Sperma im Gesicht gar nicht mag, interessierte es mich nicht, dass auch mein Gesicht als Zielscheibe benutzt wurde. Meine Knie wurde weich und mein Stöhnen immer lauter. Ich ließ mich auf den Boden sinken, steckte drei Finger in meine Muschie und verschaffte mir Erleichterung, während mich immer noch Spermaschübe auf dem ganzen Körper trafen.
    Nach ca. 30 Minuten war die erste Runder vorbei, und mit wackeligen Knien ging ich unter die Dusche. Nicht ohne vorher einen Blick in den Spiegel geworfen zu haben. Mein ganzer Körper glühte und war über und über mit Sperma besudelt. Gesicht, Haare Brüste und Möse hatten das meiste abbekommen, aber ich fühlte mich auf angenehme Weise benutzt und sehr wohl.
    Nach der Dusche zog ich mich erst gar nicht an, denn bei den geilen Herren wäre ich ja wohl sofort wieder ausgezogen worden.
    Ich setzte mich an die Bar, trank ein Glas Sekt und begann mich mit den anwesenden zu unterhalten.
    Ich sagte ihnen dass es ein toller Auftakt war, aber ich die nächste Runde doch lieber auf der großen Matte machen wollte.
    Fortsetzung erwünscht?
    was für eine Frage....jaaa sehr gerne
    Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!

  4. #3
    Mann 19Tom65 ist offline
    hat keinen Status
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    410
    Zitat Zitat von chantalle6 Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollten mein Mann und ich einen gemütlichen Freitagabend verbringen. Wir hatten es uns gerade etwas bequem gemacht, als das Telefon schellte. Kurt war an der anderen Seite der Leitung.
    Kurt ist ein guter Bekannter von uns, der einen Partyclub besitzt, in dem wir hin und wieder auch unseren Spaß hatten.
    Kurt war aufgeregt, er hatte für den Abend eine Gang Bang Veranstaltung geplant, und die Dame des Abends hatte kurzfristig abgesagt. So fragte er mich, ob ich ihm nicht helfen könne. Ich hatte sowas noch nie gemacht, wusste aber worum es ging. Trotzdem zögerte ich, ihm zuzusagen. Aber er ließ nicht locker, bettelte weiter, so dass ich mit gemischten Gefühlen doch zusagte. Mein Männe meinte nur: Ne geile Vorstellung, aber weißt du wirklich, worauf du dich da einlässt?
    Ein wenig mulmig war mir schon, aber da musste ich jetzt durch.
    Runter von der Couch, schnell geduscht, ein paar sexy Sachen zum anziehen eingepackt, und schon saßen wir im Auto und los gings.
    Nach ca. 30 Min. fahrt erreichten wir Kurts Club, und er empfing uns an der Tür mit den Worten:
    Gut dass ihr da seit, die ersten Beiden sind schon da und sitzen an der Bar. Also nicht groß umgezogen, sondern nur ausgezogen, Heels an, und ab an die Bar. Die Beiden bekamen große Augen, als ich nackt in die Bar kam, und sie mit einem Küsschen begrüßte. Ich stellte mich zwischen die Beiden und es gab etwas Smalltalk. Währenddessen war mein Männe hinter die Bar gegangen, und versorgte uns mit Getränken. Innerhalb der nächsten 15 Min. schellte es noch einige male, so dass ich auf einmal von 8 Herren umringt war. Die ersten Hände verirrten sich auf meinen Po, streichelten meine Oberschenkel und griffen mir vorsichtig an die Brust. Zu meinem Erstaunen fing ich an die Situation zu genießen. Ich war der Mittelpunkt ihrer Geilheit und auch zwischen meinen Oberschenkeln machte sich ein warmes, feuchtes Gefühl breit.
    Eine erste Hand glitt zwischen meine Pobacken und ein vorwitziger Finger begann meine Muschie zu streicheln. Mir entrang sich ein leises Stöhnen und auch meine Hände gingen auf Wanderschaft.
    Da die Herren nur Handtücher trugen hatte ich schnell gefunden was ich suchte, und hatte zwei pralle Lanzen in der Hand. Ich begann sie vorsichtig zu wichsen und hatte das Gefühl, die würden noch härter und grösser.
    Das wollte ich doch genauer sehen. Also weg mit den Handtüchern und nach vorne gebeugt.
    Da hatte ich sie vor mir. Prall und fest. Doch bevor ich den Ersten in den Mund nehmen konnte, spürte ich wie etwas hartes sich zwischen meine nassen Schamlippen zwängte. Ein kurzer Kontrollgriff, ein Kondom war übergezogen. So dass ich ihn beruhigt eindringen lassen konnte.
    Während ich begann die beiden Lanzen mit Mund und Händen zu verwöhnen, wurde ich von Hinten erst zärtlich dann immer fester gestoßen. Überall auf meinem Körper spürte ich Hände. An den Brüsten, am Bauch, Po und Rücken.
    Ich schaute mich kurz um und sah pralle Lanzen die fleißig gewichst wurden. Bei diesem Anblick begann ich auszulaufen. Es war mir gar nicht mehr bewusst, das ich alleine das Ziel dieser 8 Phallen war. Und ich ihnen Spaß und Erleichterung bringen sollte. Ich war einfach nur heiß. Und als ein erster Spermastrahl meine leicht baumelnden Brüste und meinen Rücken traf, vergaß ich alles um mich herum und genoss nur noch. Ich blies und wichste jeden Schwanz der mir hingehalten wurde. Immer mehr Sperma traf mich. Und obwohl ich Sperma im Gesicht gar nicht mag, interessierte es mich nicht, dass auch mein Gesicht als Zielscheibe benutzt wurde. Meine Knie wurde weich und mein Stöhnen immer lauter. Ich ließ mich auf den Boden sinken, steckte drei Finger in meine Muschie und verschaffte mir Erleichterung, während mich immer noch Spermaschübe auf dem ganzen Körper trafen.
    Nach ca. 30 Minuten war die erste Runder vorbei, und mit wackeligen Knien ging ich unter die Dusche. Nicht ohne vorher einen Blick in den Spiegel geworfen zu haben. Mein ganzer Körper glühte und war über und über mit Sperma besudelt. Gesicht, Haare Brüste und Möse hatten das meiste abbekommen, aber ich fühlte mich auf angenehme Weise benutzt und sehr wohl.
    Nach der Dusche zog ich mich erst gar nicht an, denn bei den geilen Herren wäre ich ja wohl sofort wieder ausgezogen worden.
    Ich setzte mich an die Bar, trank ein Glas Sekt und begann mich mit den anwesenden zu unterhalten.
    Ich sagte ihnen dass es ein toller Auftakt war, aber ich die nächste Runde doch lieber auf der großen Matte machen wollte.
    Fortsetzung erwünscht?
    Aber unbedingt doch bitte.... wirklich gut geschrieben und es ist eine geile Story

  5. #4
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Celle
    Beiträge
    204
    Geile Geschichte von Dir. Bitte weiter berichten. Sehr interessant auch für Frauen die noch nicht so richtig wissen was sie wirklich wollen.

  6. #5
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    nähe Bielefeld
    Beiträge
    80
    Ja auf jedenfall ist da eine forsetzung erwünscht Bitte mehr davon.

    Gruß Jenny&Steve

  7. #6
    Paar (hetero) Paar711 ist offline
    hat keinen Status
    Account gelöscht
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    33
    Sehr schöne und auch geile Geschichte, um Fortsetzung wird gebeten :-)

  8. #7
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    23
    wo bleibt die Fortsetzung

  9. #8
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    6
    Kann mich nur anschließen, bitte weiterschreiben!

  10. #9
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    388
    Jetzt habe ich diese Story schon dreimal gelesen - es reicht, und es nervt!

    Leute, man kann auch antworten ohne die Zitierfunktion. Und der Vollständigkeit halber: wenn man sich auf Abschnitte bezieht die einem besonders gefallen, kann man bei der Zitierfunktion den Rest löschen. Oder den ganzen Block löschen, wenn man nur ein "schön, will mehr" absondern will.


    Achja: klasse Story, bitte weiterschreiben

  11. #10
    Mann wichsgriff ist offline
    hat keinen Status
    Account gelöscht
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    111
    Ich verweise auf das meine Zustimmung erhaltende Posting von Lemoncurry von 13:15, stelle aber in Abrede, die beiden Kopien nochmals gelesen zu haben; aber auch scrollen kann nerven.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •